Alphornbläsergruppe "Edelweiß" Lechbruck

Im Juli 1990 fanden sich die Anfänge der Alphornbläsergruppe "Edelweiß" Lechbruck (als Sparte des Heimat- und Trachtenvereins "Edelweiß" Lechbruck). Der erste öffentliche Auftritt fand beim Weinfest der JU Lechbruck statt. Im Lauf der Jahre kamen Auftritte bei Heimatabenden und private Ständchen bei Geburtstagen von Familienangehörigen und Bekannten hinzu.

Ein Höhepunkt der musikalischen Darbietungen ist die wöchentliche Nutzung in der Feriensaison des im Segelhafen liegenden Original-FloßNachbaues.

1994 wurde die Gruppe um zwei Büchl (auch Allgäuer Horn genannt) erweitert und nannte sich ab sofort Alphorn-und Büchlbläsergruppe Edelweiß Lechbruck, im Frühjahr 1995 wurde auf vier Büchl erweitert. Im Sommer 1995 wurde dann das fünfjährige Bestehen der Formation mit einem großen Fest gefeiert. Etwas frisch war es bei der musikalischen Gestaltung der Waldweihnachten am Schmuttersee. Seit einigen Jahren findet diese Veranstaltung als Dorfweihnacht am Segelhafen statt und wird von den Lechbrucker Turmbläsern und den Alphornbläsern musikalisch gestaltet.

Das Jahr 2008 stand ganz im Zeichen des 26. Bezirksmusikfestes des Bezirks III Füssen im Allgäu Schwäbischen Musikbund vom 12. Juli bis 20. Juli 2008, sowie des 88. Gautrachtenfestes des Oberen Lechgauverbandes vom 25. Juli bis 27. Juli. Auch bei diesen beiden Höhepunkten der Gemeinde Lechbruck haben die Alphornbläser ihren Teil zum erfolgreichen Gelingen beigetragen.

Zum 20-jährigen Bestehen der Alphorngruppe „Edelweiß“ Lechbruck am Sonntag, 15. August 2010 luden wir die ganze Bevölkerung recht herzlich ein.

Leider mußte aufgrund der ungünstigen Wettervorhersage das Fest in die Lechhalle verlegt werden. Um 9:30 Uhr feierte Pfarrer Thomas Seitz mit uns einen ergreifenden Festgottesdienst. Anschließend spielte die Musikkapelle Lechbruck zum Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück auf.

Ab 12:00 Uhr begannen die Einzelvorträge der eingeladenen Alphornbläsergruppen aus Trauchgau, Seeg, Buching, Roßhaupten, Hopferau, gemischt mit buntem musikalischem Programm von der Stadelmusik, dem Jodlerchor Uebischisee aus der Schweiz und zwei schweizer Örgely-Spieler. Zum Abschluß spielten noch alle Alphornbläser/innen im Freien beim Gemeinschaftschor. Zum Festausklang spielte die Stadelmusik aus Lechbruck.

 

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Gästen aus Lechbruck und den vielen Urlaubsgästen für ihr Erscheinen.

Für das leibliche Wohl wurde durch Trachten- und Musikverein ausreichend gesorgt - nochmals vielen herzlichen Dank.

 

Die Alphornbläser haben Zuwachs bekommen: Inzwischen hat sich die Gruppe auf acht aktive Alphornbläser erweitert - zu sehen sind diese bei den regelmäßigen Auftritten auf dem Lechfloß im Lechsee.

 

Im Jahr 2016 waren die Alphornbläser Mitwirkende beim jährlichen Frühjahrskonzert der Musikkapelle Lechbruck und erhielten viel Applaus für ihren Auftritt.

 

Die Auftritte auf dem Lechfloß sowie bei diversen Vereinsfesten und bei der Dorfweihnacht sind feste Programmpunkte des Vereinsjahres.

 

 

 

Ehrung zum 25-jährigen

Der Trachtenverein stellt seine Vielfalt und sein Können unter Beweis

Am 19.9.2015 fand in der Lechhalle der Vereinsabend/Brauchtumsabend des Trachtenverein „Edelweiß“ Lechbruck statt. Georg Müller, der Musikwart des Vereins hatte für die Besucher ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm zusammengestellt. Neben Auftritten der Jugend- und Aktivengruppe wurde den Gästen in der sehr gut gefüllten Lechhalle auch musikalisch einiges geboten. So sang Tobias Holler lustige Lieder und die „Junge Tanzlmusig“ und das „Geheimprojekt“ spielten zum Tanz auf. Mit von der Partie waren auch die Alphornbläser, die an diesem Abend für ihr 25-jähriges Bestehen vom Trachtenverein eine Ehrung erhielten. Erika Härtle und Stefan Fichtl konnten als Dank für Ihre langjährige Arbeit innerhalb des Vereins auch eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Ebenso eine  Ehrung erhielt der „Lechar Dreigesang“ von Seiten des Oberen Lechgaus für ihr 30-jähriges Wirken für den Gau. Charly Geiger bekam für sein jahrzehntelanges Bemühen um die Trachtenjugend eine goldene Ehrennadel von Günter Frei (Bayerische Trachtenjugend) verliehen. Den Höhepunkt des Abends stellte aber wohl die Ernennung von Max Härtle zum Ehrenvorstand des Vereins dar. Hier wurde sein unermüdliches Tun innerhalb des Trachtenvereins „Edelweiß“ über viele Jahrzehnte in verschiedenen Ämtern (zuletzt als Vorstand) gewürdigt.

Dieser gelungene Abend hat eines deutlich gezeigt: Der in den letzten Jahren von vielen oft als „aussterbender“ Verein bezeichnete Trachtenverein „Edelweiß“ Lechbruck lebt! 55 Mitwirkende und eine voll besetzte Lechhalle beweisen dies eindrucksvoll !!!

 

Auf dem Floß am Segelhafen

 
 

Unsere Auftritte:

jeden Dienstagabend auf dem Floß am Bootsverleih ab dem letzten Dienstag im Juni bis zum ersten Dienstag im September.
 


Kontakt

Stefan Müller

Sandgrabener Straße 19

86989 Steingaden 

 

Telefon 0 88 62 - 237 14 30