Ein Klick auf das Logo öffnet die Startseite

.


Veranstaltungen

 

30. März                    

Ausstellung der Hobbymaler VHS Lechbruck

Dauer bis 21. April

Geöffnet jeweils Donnerstag 17.30 - 19 Uhr und 

Sonntag  von 16.00 – 18.00 Uhr Freier Eintritt für die Ausstellung

 

Kursteilnehmer der Volkshochschule Lechbruck stellen Kunstwerke aus

Augenschmaus und Anregung. Dies sollen die Aquarellbilder der Hobby-Maler der VHS Lechbruck sein. Präsentiert werden Werke von Landschaften bis moderne Malerei im Flößermuseum  vom 30.03.14 bis einschließlich Ostersonntag den 20. April.  Wer mit einfachen Mitteln ein großartiges Ergebnis erzielen möchte, hat sich mit der Aquarellmalerei die richtige Technik ausgesucht, sie ist einfach eine sehr schöne Art zu malen.

Die Eröffnung der Ausstellung ist am So. 30.03.14 um 16 Uhr im Flößermuseum in Lechbruck am See.

 

 

 

 

 

 

18. Mai                       Internationaler Museumstag

11 - 18 Uhr

 

Der Förderverein stellt den Besuchern am Internationalen Museumstag ein neues Exponat vor: Den König Ludwig-Becher Die Flößerfamilie Fichtl aus Lechbruck besaß in der Zeit König Ludwigs II (1845-1886) große Waldungen, in denen der König das Jagdrecht hatte. Anlässlich einer Jagdveranstaltung in einem der Fichtl’schen Wälder nahe der Wieskirche verlor König Ludwig seinen goldenen Trinkbecher, dieser wurde vom Floßmeister Norbert Fichtl gefunden und beim 6. Bezirksamt abgegeben. Als Finderlohn bekam der Lechbrucker im Auftrag des Königs eine Nachbildung des königlichen Bechers in Silber mit Widmung, begleitet von einem handschriftlichen Brief des Ministerialrats von Ziegler. Der Urenkel Hans-Christoph Fichtl ließ den Silberbecher später vergolden. Nach dessen Tod stiftete die Witwe Christine Fichtl dem Flößermuseum das Erbstück, das nun im Obergeschoss des Museums präsentiert wird.   Wir laden alle Museumsfreunde und Gäste herzlich ein.

 

Das Museum kann von 11 – 18 Uhr bei freiem Eintritt besichtigt werden. Auf Wunsch werden zu jeder vollen Stunde kostenlose Führungen angeboten, für die Kinder gibt es Spiele und manches zu entdecken.

 

Ab 11 Uhr musikalischer Frühschoppen ab 13 Uhr Spanferkelessen Kaffee und Kuchen am Nachmittag

 


 

22. Mai                       Lesung mit Helmut Schmidbauer

19.30 Uhr                   Gedenkjahr 1914 – 2014 :

                                            "Die Ernte auf dem Blutacker"

                                            

 

Helmut Schmidbauer liest baierische Geschichten und Texte zum Ersten Weltkrieg. Die Lesungen umfassen Kurzgeschichten von Wilhelm Dieß, Ausschnitte aus den berühmten Romanen von Oskar Maria Graf, die Eintragungen des vom Kaiser berufenen offiziellen Reichs-Kriegstagebuchschreibers Ludwig Ganghofer, Passagen aus dem Rumänischen Tagebuch Hans Carossas und Texte aus den Kriegspredigten des Bischofs von Speyer und obersten bayerischen Feldpropstes Michael Faulhaber, des späteren berühmten Kardinals von München.

Musikalisch umrahmt wird die Lesung von der Flößer-Musi mit Gabi und Rudi Wörmann, Ly und Willi Frankl

Freier Eintritt

                                             

 

 

 

 

 

 

 

01. Juni                      Wanderausstellung des Alpenvereins

                                   Berg Heil – Aufarbeitung der Zeit von 1918 – 1945

16.00 Uhr                   Ausstellungseröffnung

                                   Dauer bis 22. Juni

                                   Geöffnet jeweils  Donnerstag 17.30 –                                   19.00 Uhr  und  Sonntag  von 16.00 – 18.00 Uhr

                                   Freier Eintritt für die Ausstellung

 

26. Juni                      Lesung mit Dr. Karl Pörnbacher

19.30 Uhr                   Thema: Ludwig Thoma

 

 

Ludwig Thoma (1867 – 1921) gehört zu den bekanntesten und vor allem zu den besten bayerischen Autoren des vergangenen Jahrhunderts. In seinen Romanen und Erzählungen, in den Lustspielen und in der Lyrik gelang ihm eine überzeugende und ebenso unterhaltsame Darstellung bayerischer Eigenart. Treffsicher schrieb er satirische Texte, deren Titel wie die „Lausbubengeschichten“ oder die „Filserbriefe“ sprichwörtlich geworden sind.

Die Lesung von Karl Pörnbacher im Flößermuseum vermittelt einen Eindruck von Ludwig Thomas souveränem Können und seiner erstaunlichen Vielseitigkeit. Vor allem aber verspricht sie einen vergnüglichen Abend mit den Texten dieses hervorragenden Autors.

Freier Eintritt

 

Programmvorschau Herbst 2014

20. Sept.                      Konzert mit Harald Oberle

19.30 Uhr                     Lieder von Reinhard Mey

                                               Freier Eintritt

 

26. Okt.                        Konzert  Damenensemble Saitensprung

17.00 Uhr                             mit neuem Programm „10 Jahre Saitensprung“

                                   Freier Eintritt

 

09. Dez.                       Ausstellung „Masken und Perchten“

16.00 Uhr                     Ausstellungseröffnung

                                               Dauer bis 07. Dez.

                                   Geöffnet jeweils Donnerstag 17.30 – 19 Uhr und Sonntag von

                                   16.00 – 18.00 Uhr

                                   Freier Eintritt für die Ausstellung

 

20. Dez.                       Abend im Advent

19.30 Uhr                     mit der Marktoberdorfer Stubenmusik