Ein Klick auf das Logo öffnet die Startseite

.


Veranstaltungen

 

Das Jahr 2015 ist für den Förderverein ein zweifaches Festjahr – 10 Jahre Flößermuseum und 20 Jahre Förderverein.
Mit einem bunten Kulturprogramm möchten wir im neuen Jahr unser Jubiläum mit Ihnen feiern.
 

Donnerstag, 11. Juni, 19.30 Uhr

 

Schongauer G’schichten

von und mit Helmut Schmidbauer

 

Auf die Freunde des Flößermuseums wartet wieder ein ausgesuchtes Schmankerl. Helmut Schmidbauer, der sich in diversen Museums-Veranstaltungen ein ansehnliches Stammpublikum erobern konnte, wird aus eigenen Geschichten aus der Geschichte des Schongauer Landes lesen. Warum musste die Magdalena Möst einen so grausamen Tod erleiden? Was hat der Stachus in München mit dem Karmeliterkloster in Schongau zu tun? Wie kommt das Helgoland nach Schongau? Was tun Lausbuben, um in Weltkriegszeiten Lausbuben sein zu können? Über diese Themen und noch anderes ranken sich kuriose und heitere Geschichten, die in gewohnt unterhaltsamer Weise von Kreisheimatpfleger Helmut Schmidbauer erzählt werden.

Die Veranstaltung wird umrahmt und bereichert von der Saitenklang-Musik mit Herbert und Brigitte Müller und Helmut Winter. Der Förderverein Flößermuseum Lechbuck lädt alle Freunde zu diesem kurzweiligen Abend herzlich ein.

 
 


 

Musikkabarett mit den „Harten Schwestern“

am Sonntag, 21. Juni, 19.00 Uhr

  Bereits zum zweiten Mal treten die Harten Schwestern am Sonntag, den 21.6.2015 um 19 Uhr im Flößermuseum auf. Die Zuhörer erwartet eine bunte, witzig- spritzige Musikmischung in Allgäuer Mundart, von heiteren, nachdenklichen bis hin zu romantischen Texten. Mit Gitarre, Akkordeon, Saxophon, Klavier, Trompete, Blockflöte und Gesang zeigen sich die Schwestern aus Rettenbach als musikalische Allrounder und unterhalten das Publikum mit lustigen Szenen aus dem Dorfleben und zwischenmenschlichen Begebenheiten. Also dieses Mal ein Ostallgäuer Heimspiel für die „Harten Schwestern“ im Lechbrucker Flößermuseum, nachdem das Duo zuletzt im oberbayerischen Schwabbruck mit ihrem unterhaltsamen, abendfüllenden Programm erfolgreich aufgetreten ist.     Der Eintritt kostet 12 €. Karten bei der Tourist-Information Lechbruck (Tel. 08862-987830) und an der Abendkasse.