Jahreshauptversammlung 2017

Ehrungen bei der FF Altenstadt im Rahmen der Jahreshauptversammlung

 

Bei der kürzlich durchgeführten Jahreshauptversammlung der Ff Altenstadt wurde den Kameraden Michael Schleich, Jan Schumann und Michael Herz für ihre 25 Jährige aktive Dienstzeit von Kreisbrandinspektor Ludwig Fernemmer und Kreisbrandmeister Johann Deschler das Feuerwehr- Ehrenzeichen in Silber überreicht.

Im Rahmen der Versammlung berichtete 1. Vorstand Andreas Kögl von einem Regen Vereinsjahr. Neben dem Florianstag, der Altmetallsammlung, Weinfest, Vereinsausflug nach Düsseldorf, Hoftag bei der Familie Jocher konnte er auch vom Sieg der Feuerwehrgruppe beim Altenstädter Dreikampf berichten. Kommandant Johann Deschler sprach von 61 Einsätzen im Jahr 2016 bei denen 2084 Einsatzstunden von den Kameraden geleistet wurden. Darüber hinaus sind eine Vielzahl an Übungen und Ausbildungen in 2016 geleistet worden die nochmals mit 1033 Stunden zu Buche schlugen. Seit 30 Jahre tätigen die Kameraden Klaus Pust, Walter Bertl jun. und Andreas Kögl aktiven Dienst. Die drei Kameraden sind nicht nur als Gruppenführer stützen der örtlichen Feuerwehr sondern auch als Jugendwart, Ausbilder und Vereinsvorstand aktiv und somit auch ein großes Vorbild für die Jugend. Atemschutzgerätewart Paul Thoma bekam für seine 20 Jährige Vorbildliche und stets zuverlässige Tätigkeit einen einwöchigen Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim in Bayerisch Gmain geschenkt, begleiten wird ihn seine Frau Brigitte. Im Anschluss an die JHV fand ein Kameradschaftsabend mit den Frauen und Freundinnen der Feuerwehrkameraden statt. Als Höhepunkt trat die Hohenfurcher Prinzengarde mit Gefolge auf. Prinz Andreas II Barbarossa vom Burglachberg ist aktives Mitglied der Feuerwehr Altenstadt. Bei der Ansprache des Prinzenpaares sind so einige Begebenheiten aus dem letzten Jahr in humorvoller Weise dargebracht worden. Johann Rösch bekam für 45 Jahre aktiven Dienst, den Ende Februar wegen Erreichen der Altersgrenze beenden muss einen Orden von Prinzessin Melanie I. vom Reich der 1000 Tänze überreicht.

 

Vereinsausflug 2016

Vom 18.11.2016 bis 20.11.2016 fand der Diesjährige Feuerwehr Ausflug statt. Auf dem Programm stand die Besichtigung des Stahlwerks bei TyssenKrupp in Duisburg, sowie ein Besuch eines Braunkohle Tagebaus in der Nähe von Düsseldorf und der dortigen Altstadt mit Stadtführung.

 

 

Am Tag der Blasmusik haben wir mit einem Team am Altenstadter Dreikampf teilgenommen und konnten unseren Titel vom Vorjahr verteidigen. Die Disziplinen waren: Eine Kugel durch ein Labyrinth mit Löchern lotsen, Maßkrugstemmen und mit zusammengebundenen Füßen und Beinen eine Strecke gehen und so wenig wie möglich Wasser aus den zu tragenden Bechern zu verlieren.

 

 

 

 

 

Am 21.12.2015 fand unser Diesjähriger Vereinsausflug nach München statt. Das erste Ziel war die Feuerwache 2 der Berufsfeuerwehr. Wir bekammen eine Führung durch das Gerätehaus und das Ausbildungszentrum mit Brandhaus und Atemschutzstrecke und durften danach noch den Fuhrpark mit der neuen Drehleiter besichtigen. Anschließend stärkten wir uns noch mit einem Weißwurstfrühstück, bevor wir mit der Trambahn eine Stadtführung bekammen. Zum Abschluss des Ausflugs kehrten wir noch in das Augustiner Bräustüberl ein und pflegten unsere Kameradschaft, bevor wir nach einem gelungen Ausflug wieder nach Hause fuhren.

 

 

 

 

 Am 18.09.2015 war eine kleine Besatzung von uns auf dem Herbstempfang der CSU in der Tiefstollenhalle in Peißenberg unter dem Motto Blaulicht. Hier konnten wir ein Foto mit der Stellvertretenden Ministerpräsidentin Ilse Aigner und Innenminister Joachim Herrmann ergattern.

 

 

   

 

Am Tag der Blasmusik haben wir mit einem Team am Altenstadter Dreikampf teilgenommen und den 1. Platz belegt. Die Disziplinen waren: Eine Kugel durch ein Labyrinth mit Löchern lotsen, Leitergolf und Maßkrugschieben.

 

Berichte dazu:

http://www.altenstadt.org/14912.0.html

http://www.merkur.de/lokales/schongau/altenstadt/blasmusik-altenstadt-5452898.html